«

Beitrag drucken

Gemeinsam aufstehen und eine Brücke bauen

Einbach_2017_1

…unter diesem Motto führte der Vorstand der KLJB Einbach (Bezirk Kinzigtal) seine jährlich stattfindende Vorstandsklausur mit dem Förderverein der KLJB Freiburg durch. Dabei stellte sich das Team vielfältigen Aufgaben, die alle mit Ideenreichtum und Witz souverän bewältigt wurden. Das Jonglieren mit Bällen konnte den Vorstand der KLJB Einbach nicht aus der Reserve locken, da musste schon ein größerer Balanceakt herhalten. Auch das gemeinsame Aufstehen und schwankende Balken brachte das Team nicht aus der Fassung. Nach einer kleinen Runde Fußball, bei der die Teamkommunikation schon etwas diffiziler war, ging es an die größeren Herausforderungen: Eingeschlossen im Kerker mussten die Vorstandsmitglieder gemeinsam einen Weg in schwindelerregender Höhe überwinden und die Stärken der einzelnen Teammitglieder gekonnt in Szene setzen. Nachdem alle erfolgreich diese Herausforderung gemeistert hatten, kam mit dem „wandelnden Rohr“ ein weiterer Balanceakt. Dabei genossen die Frauen des Teams mit ihrem Fingerspitzengefühl gekonnt ihre Führungsposition, aber auch die Männer wussten ihre Haltung zu bewahren und wendeten das Blatt, um ihrerseits wieder die Leitung zu erhalten.

Als Abschlussaufgabe durfte das Team dann eine Brücke aus Hölzern bauen, auf der ein Teammitglied später stehen konnte. Mit Begeisterung stellten alle Teammitglieder fest, dass ihre Zusammenarbeit auf einem guten Fundament steht, jede/r sich am heutigen Tag einbringen konnte und am Ende auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Wollt auch ihr mit eurem Vorstand einen Balanceakt wagen und eine Brücke für zukünftige Aufgaben bauen? Dann meldet euch einfach per Mail beim Förderverein der KLJB Freiburg: info@fv-kljb-freiburg.de

Egal ob Vorstandsklausur, Erlebnispädagogik oder beispielsweise Improvisationstheater, der Förderverein versucht, eure Wünsche zu erfüllen!

Text und Fotos: Sarah Ganter

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.fv-kljb-freiburg.de/2017/07/gemeinsam-aufstehen-und-eine-bruecke-bauen/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *